Hierarchie der Engel

Bild haupt

Die Engel Hierarchie

Die bekannteste Einteilung  bzw. Hierarchie der Engel wurde im 6. Jahrhundert von Dionysius von Areopagita, einem syrischen Mönch vorgenommen. Diese besteht aus neun in drei Triaden eingeteilten Ordnungen ( Chören). Dieses System wurde in dem Buch „über die himmlische Hierarchie“ niedergeschrieben.

 

Die 1. Triade

Seraphim:

Diese Engel sind die ranghöchsten Chöre und stehen Gottes Thron am nächsten. Seraphim bedeutet „Entflammer“.  Sie erscheinen im absoluten vollem hellen Licht und voller Liebe und singen die Lobeshymne „Heilig, heilig, heilig“

Cherubin:

Diese zweithöchsten Chöre mit ihrem strahlenden Glanz reflektieren Gottes Wissen und Weisheit. Einer ihre Aufgabe ist es die Pforten des Paradieses zu bewachen. Auch in der Bundeslade waren zwei Cherubgestalten zu sehen.
Sie werden oft als pausbackige kleine Engel dargestellt.

Throne:

Die Throne sind wie Feuerräder- Energiewirbel, welche mit den Cherubin zusammen Gottes Thron umgeben. Sie signalisieren den Glauben an die Macht und  den Ruhm Gottes.

 

2. Triade

Herrschaften:

Diese Engelchöre trachten nach größerer Gnade und sind für die Einhaltung der Ordnung des Weltplanes zuständig . Zu einer ihrer Führer zählt Zadkiel.

Mächte:

Diese Chöre regeln alles was mit Dynamik zu tun hat, also alle Zyklen unserer Sterne und Planeten und regieren alle Naturgesetze.

Gewalten:

Diese Chöre halten die Welt im Gleichgewicht , kämpfen gegen das Böse und und spiegeln das Verlangen Gutes zu tun.

 

3. Triade

 

Fürstemtümer:

Diese Engelchöre wachen über Städte, Gemeinden, Völker auf der Erde. Mit den Schutzengeln zusammen bestärken sie die Verantwortlichkeit des Einzelnen. Ein Fürst dieses Chores ist Cerviel.

Erzengel:

Diese Chöre bringen den Menschen Botschaften und Verkündungen, wie z B. Erzengel Gabriel bei Jungfrau Maria. Die Bekanntesten sind Michael, Raphael, Gabriel und Uriel.

Engel:

Diese Chöre sind die niedrigsten, zu ihnen gehört auch der Schutzengel. Sie sind die dienenden Helfer. Sie kümmern sich am intensivsten um unser Belange. Bei Unfällen und Katastrophen sind sie oft im Einsatz, so wie es ihnen möglich ist.

 

Quelle:“Die Welt der Engel“von Francis Melville ISBN3-8094-1198-1

Schreibe einen Kommentar